Yoga

Willst du lernen die Sprache deines Körpers, der Gedanken und der Emotionen besser zu verstehen?

Jeder Körper ist einzigartig und kommuniziert auf seine eigene Art und Weise ständig mit uns. Möchtest du spüren, wie es sich anfühlt in Balance zu sein? Interessiert daran dein Leben mit Yoga zu bereichern?

 Ich biete dir Yoga in der Gruppe oder baue mit dir in Einzelstunden deine persönliche Yogapraxis aus. 

„Yoga“ bedeutet übersetzt Einheit, Vereinigung.

Es ist die Vereinigung von Körper, Geist und Seele, die im Yoga durch eine regelmäßige Praxis angestrebt wird.

Heutzutage wird in der westlichen Welt Yoga fast nur mit Asanas (Yoga-Positionen) sprich der körperlichen Fitness verbunden.
Yoga besteht jedoch aus weit mehr Teilen und umfasst eine ganzheitliche Lebensweise. Asanas sind eng mit Geisteshaltungen verbunden. So geht beim Yoga nicht nur unser Körper, sondern gleichzeitig auch unser Geist Schritte in Richtung Gesundheit und Bewusstheit.

Was beinhaltet eine yogatherapeutische Einzelsitzung?

Ich analysiere deine ayurvedische Konstitution und entwerfe eine Yogapraxis die speziell auf deine momentanen Bedürfnisse
abgestimmt ist.
Das Weiterpraktizieren der jeweiligen Asanas, Atemübung und evtl. Meditation über mehrere Wochen, 
hilft dir bestehende Blockaden zu lösen.
Du erfährst wie die einzelnen Techniken wirken und kannst sie gezielt einsetzen um immer wieder in Balance zu kommen.  
Die yogische Praxis ist sehr wirkungsvoll auf allen Ebenen. Ein unbewusster Umgang kann sich gegenteilig auswirken und daher ist es mir sehr wichtig die Praxis individuell auf jeden Menschen und dessen Bedürfnisse anzupassen.  

Atmen ist Leben – Pranayama

Willst du richtig durchatmen können? Möchtest du dich energievoll, kraftvoll fühlen? Möchtest du ruhiger und gelassener sein?

Die Arbeit mit unserer Atmung (Pranayama) ist einerseits Bestandteil des Yoga und fließt somit in mein Yogatraining mit ein. Andererseits biete ich eigene Pranayama-Stunden an, um intensiv mit dem eigenen Atem zu arbeiten.

Die Atmung ist unsere Brücke zur äußeren Welt. Wenn wir lernen unseren Atem zu kontrollieren, können wir auch unsere Sinne und unseren Geist kontrollieren. Somit ist Pranayama sehr wichtig zur Vorbereitung auf die Meditation.

Die tiefe und bewusste Atmung bringt unsere Lebensenergie (Prana) in Fluss, dadurch stehen im Alltag mehr Energiereserven zur Verfügung. Stress und viele Krankheiten (z. B. Depressionen, organische und hormonelle Störungen) können so verbessert und Gesundheit und Wohlbefinden verstärkt werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner